Übersetzer machen Firmen froh – und deren Kunden ebenso

Das Bonner Unternehmen Haribo macht bereits seit 80 Jahren Kinder froh – zumindest, wenn es nach dem berühmten Slogan geht. Diesen verfasste ein Texter im Jahr 1935, knapp 30 Jahre später wurde er um den Zusatz „und Erwachsene ebenso“ ergänzt. Und die bekannte Werbeformulierung ist noch heute in aller Munde, in Umfragen zur Bekanntheit und Beliebtheit belegt sie immer wieder vordere Plätze.

Als global agierendes Unternehmen verwendet Haribo eine sprachlich an die Zielmärkte angepasste Werbestrategie. Das heißt: Den berühmten Reim gibt es in zahlreichen Sprachen. Obwohl es sich nur um einen kurzen Satz handelt, ist ein solcher Werbeslogan für einen Übersetzer eine besondere Herausforderung. Denn es muss nicht nur die Botschaft transportiert werden, es muss zudem eine griffige (Reim-)Formulierung entstehen. Diese sollte im optimalen Fall eine ganze Zeit lang im Ohr bleiben und nicht direkt wieder vergessen werden.

Haribo ist es hierbei in vielen Sprachen gelungen, treffende Slogans zu entwickeln. So wirbt das Unternehmen in vielen englischsprachigen Ländern beispielsweise mit „Kids and grown-ups love it so – the happy world of Haribo“. Der Reim passt haargenau auf die deutsche Werbemelodie und enthält, wenn auch umformuliert, alle inhaltlichen Aspekte des Ausgangsspruch: nämlich, dass Haribo sowohl Jung als auch Alt begeistert.

Gleiches ist in Frankreich gelungen, wo das Unternehmen mit „Haribo, c’est beau la vie – pour les grands et les petits“ wirbt. Etwas weiter vom Originalinhalt entfernt ist die spanische Umsetzung, „Vive un sabor mágico – ven al mundo Haribo“ (etwa: „Erlebe einen magischen Geschmack – komm in die Welt von Haribo“).

Insgesamt ist es dem Unternehmen gelungen, seinen Slogan erfolgreich in mehrere Sprachen zu transportieren. Bleibt zu hoffen, dass die Übersetzer etwas besser entlohnt wurden als der Erfinder des Originalslogans. Dieser soll 1935 genau 20 Reichsmark für seine Kreation erhalten haben – das entspricht heutzutage ungefähr 77 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.