Nachhaltige Unternehmen: Nachhaltigkeit von Leginda ausgezeichnet

„Nachhaltigkeit“ ist den meisten aus dem Bereich der Ressourcennutzung bekannt. Auch Unternehmen agieren aber – bewusst oder unbewusst – nach Nachhaltigkeitsprinzipien und können das sogar von vertrauenswürdigen Firmen wie EcoVadis feststellen lassen. Die Nachhaltigkeit von Leginda ist nun ausgezeichnet worden: Leginda hat sich im Januar 2021 der Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen und für die bereits getroffenen und umgesetzten Maßnahmen die Silbermedaille erhalten.

Wir erklären, warum Nachhaltigkeit auch für Unternehmen der freien Wirtschaft wichtig sein kann und wie so eine Nachhaltigkeitsbewertung stattfindet.

Warum ist Nachhaltigkeit wichtig?

Bei Nachhaltigkeit geht es darum, verantwortungsvoll zu handeln. Die Auswirkungen des eigenen Handelns (als Person oder Unternehmen) werden dabei nicht nur auf ökologischer Ebene betrachtet, sondern auch soziale und wirtschaftliche Aspekte einbezogen.

Ressourcen sind nur begrenzt verfügbar und ein verantwortungsbewusster Umgang ist nicht nur mit Rohstoffen oder Strom wichtig, sondern auch mit den Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden. Dazu gehören faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung rechtlicher Standards.

Bei produzierenden Unternehmen fallen hier einige Punkte stärker ins Gewicht als bei Dienstleistern, aber auch Datenschutz ist beispielsweise ein Indikator dafür, wie verantwortungsvoll ein Unternehmen agiert.

Nachhaltigkeit messen: So geht’s

Die Firma EcoVadis hat sich auf Nachhaltigkeitsbewertungen spezialisiert und bezieht bei ihrer Methode die Bereiche Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung ein. Bei der Ermittlung der Ranking-Punktzahl werden nicht nur Branche des Unternehmens, sondern auch Größe und Standort(e) genutzt. Besonders kleine Unternehmen mit weniger als 25 Mitarbeiten werden im Bereich „nachhaltige Beschaffung“ nicht bewertet, das betrifft beispielsweise auch Leginda.

Unternehmen, die geprüft werden, erhalten von EcoVadis einen speziellen Fragebogen mit 20 bis 50 Fragen und zusätzlich Unterlagen bereitstellen, die den Analysten die Bewertung einfacher machen. Dabei ist auch die Branche wichtig, denn hier unterscheiden sich einige Punkte grundsätzlich. Auch die Firmenwebseite wird bei der Ermittlung der Nachhaltigkeit untersucht und die gesammelten Informationen letztlich mit Ergebnissen der Recherche über das zu bewertende Unternehmen ergänzt.

Aus all diesen Informationen ergibt sich eine Scorecard – ein Ergebnisbogen – der eine Nachhaltigkeitspunktzahl für jeden der vier Bereiche aufzeigt. Dazu kommt ein Bewertungsbericht, der Verbesserungsmaßnahmen aufzeigt und so eine Hilfe darstellt, (noch) nachhaltiger zu werden.

Nachhaltiges Agieren und Nachhaltigkeit von Leginda

Bei der Nachhaltigkeitsbeurteilung im Januar 2021 hat die Leginda GmbH von EcoVadis die Silbermedaille erhalten. Dies zeigt, dass Leginda bereits in vielen Bereichen verantwortungsvoll handelt, es gleichzeitig aber auch noch Punkte gibt, die zukünftig stärker herausgearbeitet werden können.

Gerade für Übersetzungsagenturen spielen Dokumente eine wichtige Rolle: hier gehört zur Nachhaltigkeit nicht nur der Datenschutz, der positiv bewertet wurde, sondern auch der Umgang mit Ressourcen. Bei Leginda wird vor allem darauf geachtet, den Papierverbrauch zu reduzieren. Dazu gehört auch, dass E-Mail-Korrespondenz nicht ausgedruckt wird und Aufträge im LEGINDA-Portal digital verwaltet werden.

Nachhaltiger werden

Die meisten Betriebe haben im Bereich Nachhaltigkeit noch Verbesserungsbedarf. Häufig werden Punkte bewusst oder unbewusst bereits umgesetzt, aber nicht ausreichend dokumentiert. Hier setzen Nachhaltigkeitsrankings wie das von EcoVadis an, denn es geht auch darum, ein stärkeres Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu schaffen.

Eine Silbermedaille ist somit ein gutes Ergebnis, trotzdem gibt es Bereiche, die noch ausgebaut werden können. Der Bewertungsbericht gibt dafür viele Tipps.

Die Dokumentation der Arbeitszeit ist für die Bewertung der Nachhaltigkeit ebenfalls von Bedeutung und ein Punkt, der schnell umgesetzt werden konnte: Die zentrale Erfassung der Arbeitszeit, aber auch von Urlaub, Abwesenheit aus anderen Gründen und von Überstunden, wurde bei Leginda kurzfristig eingeführt und kann positiv in die nächste Bewertung einfließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.