Chinesischübersetzungen – Optimale Kommunikation mit Ihren chinesischen Handelspartnern

Seit 2015 waren die USA wichtigster Handelspartner Deutschlands, davor lange Jahre Frankreich. 2016 stand erstmals China an Platz eins der wichtigsten Handelspartner Deutschlands, also an der Spitze der Länder, mit denen Deutschland Waren austauscht. Kein Wunder also, dass Chinesischübersetzungen heute immer gefragter sind.

Was bedeutet das für die Wirtschaft? Durch die neue amerikanische Politik unter Donald Trump ist damit zu rechnen, „dass die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und China in Zukunft noch weiter ausgebaut werden“, erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen.

 

Steigende Relevanz von Chinesischübersetzungen

Angesichts der zunehmenden Kontakte mit chinesischen Handelspartnern wird auch Chinesisch als Sprache in der Wirtschaft immer wichtiger. Auch wenn viele Chinesen Englisch sprechen, sollten Firmen nicht auf professionelle Übersetzer und Dolmetscher verzichten, wenn sie mit chinesischen Partnern korrespondieren. Denn nicht nur die Sprache ist für die Verständigung wichtig, sondern auch kulturelle Hintergründe können für Hürden sorgen.

Geschäfte werden in China anders betrachtet als bei uns in Deutschland. Unter Geschäftspartnern ist Smalltalk durchaus wichtig und dringt häufig ins private Umfeld ein. Zusätzlich erschwert wird die Kommunikation durch das Harmonieverständnis der Chinesen: Die Bejahung einer Frage muss keine positive Rückmeldung sein, sondern kann auch nur aussagen, dass Sie akustisch verstanden wurden. Genauso wird eine Verneinung gern durch ein „Vielleicht“ vermieden, um nicht unhöflich zu scheinen.

 

Auf Profis vertrauen

Die Unterschiede in Sprache und Kultur können schnell dafür sorgen, dass sicher geglaubte Vertragsabschlüsse scheitern. Arbeiten Sie darum von Anfang an mit einem Profi zusammen, der China, die Chinesen und das Chinesische kennt und Ihre Inhalte optimal übermitteln kann. So können Sie sich auf die Punkte konzentrieren, die Sie am besten kennen, nämlich Ihr Unternehmen und Ihre Produkte. Der Übersetzer oder Dolmetscher unterstützt Sie sprachlich und kulturell, sodass Komplikationen vermieden werden können.

 

 Wie viel kostet eine Chinesischübersetzung?

Die Frage nach den Kosten von Chinesischübersetzungen ist nicht pauschal zu beantworten. Je nachdem, ob eine Beglaubigung nötig ist oder wie der zeitliche Rahmen gesteckt wird, können sich die Preise unterscheiden. Übersetzungen ins Chinesische kosten im Allgemeinen etwas mehr als Übersetzungen ins Englische.

Bei Leginda können Sie vor Erteilung des Auftrags kostenlos und unverbindlich berechnen, wie viel die gewünschte Übersetzung kosten wird. Laden Sie dafür Ihren Text hoch und nutzen Sie den Preisrechner. So können Sie schon vorab die Kosten Ihres Auftrags abschätzen und sind so sicher, dass Sie in China verstanden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.