Rechtssicher übersetzen – Wie funktioniert eine juristische Übersetzung?

Wer Geschäftspartner im Ausland oder mit Gerichten in anderen Ländern Kontakt hat, benötigt häufig die Hilfe eines juristischen Fachübersetzers. Ein Übersetzer mit dem Spezialgebiet Recht beherrscht nicht nur die Sprache eines anderen Landes, sondern ist zudem Experte für das jeweilige Rechtssystem. Eine juristische Übersetzung gehört zu seinen täglichen Aufgaben.

Sprache, Kultur und Recht

Wer an Übersetzungen spart, spart häufig an der falschen Stelle. Nicht nur sprachliche und kulturelle Barrieren können für Schwierigkeiten sorgen – falsche Übersetzungen von Rechtstexten wie Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder Zeugnisse können schnell teuer werden und sind ein Risiko für jedes Unternehmen. Klagen oder Schadensersatzforderungen sind hier keine Seltenheit. Gerade bei Verträgen, Gerichtstexten oder Patentanmeldungen sollten Sie daher mit einem juristischen Fachübersetzer zusammenarbeiten, damit die Informationen sprachlich korrekt und rechtlich einwandfrei übermittelt werden.

Nicht nur die Sprache ist bei einer juristischen Fachübersetzung entscheidend, sondern auch das Land. Die Rechtslage unterscheidet sich nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern auch in Spanien und Argentinien oder den USA und Australien.

Besonderheiten von juristischen Texten

Im Gegensatz zu literarischen Texten oder Korrespondenz sind rechtliche Texte sehr abstrakt und Stil und Vokabular unterscheiden sich oft gravierend von der Alltagssprache. Ein Laie versteht häufig nicht einmal in seiner Muttersprache alle Feinheiten. Für Übersetzer spielen darum Präzision und sprachliche Genauigkeit gerade bei juristischen Dokumenten eine besondere Rolle. Doppeldeutige Formulierungen müssen dabei vermieden werden, damit auch der übersetzte Text rechtssicher und sprachlich fehlerfrei ist. Gerade bei Formulierungen, die es so in einer Sprache nicht gibt, muss der Übersetzer einen Ausdruck finden, der verständlich und dennoch exakt ist.

Eine rechtliche Übersetzung sollten Sie daher keinem sprachlich gewandten Mitarbeiter ohne Übersetzungskenntnisse überlassen, sondern in professionelle Hände geben. In einigen Fällen ist auch eine beglaubigte Übersetzung nötig. Diese kann ein beeidigter Übersetzer anfertigen.

Für welche Textarten ist eine juristische Übersetzung geeignet?

Eine Übersetzung durch einen juristischen Fachübersetzer ist bei praktisch allen Vertragstexten sinnvoll. Dazu zählen Gesellschafterverträge, Kooperationsverträge, aber auch Arbeitsverträge oder Mietverträge. Aber auch Satzungen, Klageschriften oder Gerichtsurteile kann ein Spezialist für juristische Texte übersetzen.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die passende Lösung für Ihre Dokumente. Informieren Sie sich!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.