Bessere Sichtbarkeit durch Suchmaschinenoptimierung

Wer eine Internetpräsenz erstellt, will gefunden werden. Dabei spielt Google weltweit die wichtigste Rolle und auch in Deutschland hat Google einen Marktanteil von 94,5% unter den Internetnutzern (Quelle: Statista). Doch: Wie wird man eigentlich gefunden? Hier kommt die Suchmaschinenoptimierung ins Spiel!

Für Google und andere Suchmaschinen ist besonders wichtig, dass Ihre Seite relevant ist und dem Nutzer wichtige oder hilfreiche Informationen bietet. Tricks sind dabei nicht gefragt, denn Google entwickelt seinen Algorithmus ständig weiter, um die Inhalte weit oben zu führen, die für User interessant sind. Erfolg ist trotzdem kein Zufall, denn Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) können Sie aktiv betreiben.

Diese Punkte helfen Ihnen, um Ihre Sichtbarkeit zu verbessern und ein besseres Ergebnis bei Google zu erhalten:

Informationen bereitstellen

Helfen Sie der Suchmaschine und den Nutzern, indem Sie Informationen über Ihr Unternehmen zur Verfügung stellen. Tragen Sie es bei Googlediensten wie Maps ein und vervollständigen Sie Öffnungszeiten, Anschrift, Telefonnummer und Internetauftritt. Wer nach Ihnen sucht, soll schließlich auch bei Ihnen landen.

Wichtig ist außerdem, dass Sie Ihre Inhalte in unterschiedlichen Sprachen bereitstellen, sofern Ihre Kunden dies benötigen. Wenn Sie dabei bei der Webseiten-Lokalisierung Hilfe benötigen, sprechen Sie uns an!

Aktuelle und interessante Inhalte liefern

Falls möglich, erstellen Sie regelmäßig neue Inhalte, um Kunden zum Wiederkehren zu bewegen. In Ihr Ranking werden auch Faktoren wie Verweildauer auf der Seite und Absprungrate einbezogen. Liefern Sie also nicht die Inhalte, die Kunden sehen wollen, wenn sie nach einem bestimmten Begriff suchen, wirkt sich das auf Ihre Platzierung aus.

Bilder können dabei helfen, das Gesagte besser zu verdeutlichen. Zusätzlich ergibt sich dadurch die Möglichkeit, auch in der Bildersuche gefunden zu werden. Sie sollten aber nicht zu große Bilder benutzen, welche die Ladezeit beeinträchtigen können. Für die Webansicht sind komprimierte Formate meist ausreichend.

Keywords und Formate beachten

Sie haben eine Aussage, also treffen Sie sie! Überlegen Sie sich, welche Stichworte besonders wichtig für Ihre Aussage sind und nutzen Sie diese „Keywords“ in Ihren Texten. Achten Sie aber auf ein gute Keyworddichte: Das Verhältnis zum restlichen Text sollte immer gewahrt bleiben.

Achten Sie außerdem auf die Formatierung Ihrer Texte und nutzen Sie Überschriften, sinnvolle Links und Bildbeschreibungen. Neben ausgehenden Links sind auch hochwertige eingehende Links (Backlinks) wichtig.

Mobil werden und bleiben – das A und O der aktuellen Suchmaschinenoptimierung

Immer mehr Menschen nutzen vor allem das Handy, um nach Inhalten zu suchen. Wenn bei einer Webseite nicht auch auf die mobile Suchmaschinenoptimierung geachtet wird, erkennt Google das und Ihre Sichtbarkeit sinkt.

Bewertungen sammeln

Wenn Ihre Kunden mit Ihnen zufrieden waren, bitten Sie um eine Bewertung bei Google, TripAdvisor oder Facebook. Gute Bewertungen überzeugen auch andere potenzielle Kunden.

Die Faktoren für ein gutes Ranking bei Google sind dynamisch und veränderbar. Darum sollten Sie auch Ihre Webseite ständig weiterentwickeln und den aktuellen Gegebenheiten anpassen. Und auch wenn wir immer von „Google“ geschrieben haben: Machen Sie Ihre Inhalte nicht für die Suchmaschine, sondern für den Nutzer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.