Wikipediaeinträge übersetzen: Lokalisierung durch die Community

Wikipedia ist die wohl bekannteste Online-Enzyklopädie mit schier unzähligen Einträgen zu allen nur erdenklichen Themen. Jeden Tag werden neue Einträge erstellt und das in einer der 303 Sprachversionen, die Wikipedia anbietet. Die unterschiedlichen Sprachen sind dabei eigene Wikis und unabhängig voneinander. Das bedeutet: Wird ein Eintrag in einer Sprachversion hinzugefügt, muss es diesen nicht in allen anderen Sprachen geben. Allerdings kann man – sofern mehrere Sprachen zur Verfügung stehen – per Mausklick dazwischen wechseln, ohne eine Suche in einer fremdsprachigen Wikipedia durchzuführen. Wikipediaeinträge übersetzen: Wie funktioniert das?

Die Antwort ist einfach: Es gibt Übersetzer, die dafür sorgen, dass mehr und mehr Artikel auch auf Deutsch lesbar sind.

Nicht alle Artikel werden übersetzt

Die meisten Artikel, nämlich über 5 Millionen, haben die englischsprachige Wikipedia und die Version auf Cebuano; Cebuano wird auf den Philippinen gesprochen. Die Versionen beispielsweise auf Mongolisch oder Schottisch-Gälisch haben nicht mehr als 25.000 Einträge.

Die Wikipedia ist ein Projekt, an dem jeder mitarbeiten kann, und genauso kann jeder User auch einen Artikel übersetzen. Wenn eine Übersetzung bereits angefertigt wurde, lässt diese sich im Menü unter dem Punkt „In anderen Sprachen“ auswählen. So kann per Klick zwischen unterschiedlichen Sprachversionen hin- und hergeschaltet werden.

Je nach Relevanz des Artikels für den jeweiligen Sprachraum kann es auch sein, dass die Einträge unterschiedlich gegliedert sind. Sie müssen also nicht den gleichen Inhalt haben. Teils werden Themen auch innerhalb eines übergeordneten Eintrags bearbeitet. Hier verweist die Sprachversion dann auf den jeweiligen Unterpunkt.

Wikipediaeinträge übersetzen

Wer einen Wikipediaeintrag übersetzen möchte, sollte sich vorab unbedingt die Richtlinien und Tipps dazu durchlesen. Wichtig ist nämlich nicht nur sprachliche, sondern auch inhaltliche Korrektheit – wie bei Übersetzungen generell. Wikipedia wünscht sich, dass ein Text so klingt, als sei schon die Ausgangssprache Deutsch gewesen. Eine maschinelle Übersetzung ist nicht gewünscht, da automatisierte Übersetzungen einige Fallstricke bereithalten, allerdings kann sie als Grundlage für eine menschengemachte Übersetzung genutzt werden.

Bei Wikipedia gibt es zudem die Besonderheit der Versionsgeschichte. Hier kann es auch sein, dass bei der Übersetzung oder Überarbeitung eines Eintrags Kommentare aus früheren Versionen beachtet werden müssen. Eine selbstbestimmte Übersetzung ist also nicht immer möglich.

Im Gegensatz zu anderen Übersetzungen unterliegen alle Wikipedia-Einträge der „Creative Commons Attribution/Share Alike“-Lizenz. Das bedeutet, dass der Text nur wenigen Beschränkungen unterliegt, was das Weiterverbreiten und Verändern betrifft. Das gilt sogar für den kommerziellen Gebrauch. Darum ist auch eine Übersetzung anderer Versionen problemlos möglich.

Wikipedia auf Wunsch übersetzen

Es gibt sogar eine Übersetzungswunschliste, die nach Sprachen sortiert ist. Dabei handelt es sich um Einträge, die von anderen Nutzern angefragt wurden. Wer Einträge in der Wikipedia übersetzen möchte, kann hier nach der passenden Sprachkombination suchen und einen Artikel aus dem eigenen Fachgebiet auswählen. Auch vorhandene Einträge können erweitert werden, denn einige Einträge wurden nur teilweise oder in Grundzügen als Übersetzung zur Verfügung gestellt.

Wer möchte, kann in der Übersetzungswerkstatt Fragen zu Einträgen oder Übersetzungen stellen. Dabei geht es oft um zitierte Stellen in den fremdsprachigen Artikeln, die aus einer dritten Sprache stammen, die der Übersetzer selbst nicht spricht. Um zu entscheiden, ob das Zitat relevant ist, wird häufig in der Übersetzungswerkstatt oder bei der Übersetzungshilfe angefragt, eine Kurzübersetzung bereitzustellen.

Übersetzen für den guten Zweck

Während professionelle Übersetzer für ihre Arbeit bezahlt werden, ist das bei der Wikipedia nicht der Fall. Nutzer können Artikel oder Übersetzungen bereitstellen und an der Wikipedia mitarbeiten, eine Vergütung gibt es dafür jedoch nicht. Dafür aber eine kritische Community, die neue Einträge und Übersetzungen liest und kommentiert.

Wiki-Übersetzungen eignen sich daher nicht für Übersetzer, die damit Geld verdienen möchten. Wer aber in Übung bleiben möchte oder erste Übersetzungen – beispielsweise im Studium oder der Ausbildung – anfertigen möchte, erhält bei der Wikipedia eine gute Möglichkeit dazu.

Wikipedia hat übrigens auch einige tatsächliche Büros, in denen sich Autoren (und auch Übersetzer) treffen können, beispielsweise in Hamburg. Dort ist der Austausch mit anderen Nutzern möglich, auch um neue Themen für Einträge zu besprechen oder neue Autoren von der Arbeit an Wikipedia zu überzeugen.

 

Quellen:

Wikipedia: Sprachen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Sprachen

Wikipedia: Übersetzungen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:%C3%9Cbersetzungen

Christoph Gunkel: „Wir kommen nicht aus der Steckdose“ in Zeit unter https://www.zeit.de/hamburg/2019-12/wikipedia-kontor-hamburg-buero-community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.