Darum sollten Sie für Neuronale Maschinelle Übersetzungen (NMT) Geld bezahlen!

Übersetzungen gibt es im Internet kostenlos. In Echtzeit, in viele Sprachen – und in gar nicht mal so schlechter Qualität. Übersetzer und Agenturen bieten mittlerweile auch oft den Service für Neuronale Maschinelle Übersetzungen (NMT) an, allerdings nicht kostenlos. Viele Auftraggeber fragen sich darum, warum sie für einen auch kostenlos erhältlichen Dienst Geld bezahlen sollten.

Geprüfte Qualität

Zugegeben: Die kostenlosen Onlineübersetzer haben sich in den letzten Jahren massiv verbessert. Wurden sie früher belächelt, weil kein verständlicher Satz herauskam (oder der Inhalt nichts mit dem Originaltext zu tun hatte), sind die Übersetzungsergebnisse heute oft brauchbar. Zumindest dann, wenn man eine der häufigeren Sprachkombinationen nutzt.

Wer seine Übersetzungen aber durch einen Übersetzer oder Sprachdienstleister anfertigen lässt, kann von der höheren Qualität profitieren – selbst dann, wenn dieser ebenfalls Neuronale Maschinelle Übersetzungen (NMT) anbietet. Denn im Gegensatz zu öffentlich zugänglichen Übersetzern hat Ihr langjähriger Dienstleister Zugriff auf Ihre Translation Memory, das bedeutet: Wiederkehrende Begriffe sind aus früheren Übersetzungen gespeichert und können genutzt werden. Gewisse Segmente werden also immer gleich übersetzt. Das sorgt für Verlässlichkeit und einheitliche Texte. Dann klappt die NMT nämlich auch in speziellen Fachgebieten und nicht nur der Allgemeinsprache.

Datenschutzbestimmungen eingehalten

Wussten Sie, dass die gängigen Onlineübersetzer Ihre Texteingaben an Server (oft im Nicht-EU-Ausland) senden, dort speichern und sogar benutzen, um die eigenen Systeme weiter zu trainieren? So gelangen personenbezogene Daten (beispielsweise aus Verträgen oder Urkunden), Patentinformationen oder andere Betriebsgeheimnisse an den Übersetzungsanbieter und können dort verarbeitet werden.

Bei einem seriösen Übersetzer haben Sie diese Probleme nicht. Er wird Ihre Übersetzungen nämlich nicht mit öffentlich zugänglichen, zweifelhaften Tools durchführen, sondern die Datenschutzbestimmungen einhalten und Ihre vertraulichen Daten niemals weitergeben. Außerdem erfolgt keine Verarbeitung Ihrer Dokumente zum Training des Systems für andere Kunden. Achten Sie in den AGB auf Stichwörter wie „Datenschutz“ und „Geheimhaltung“ oder fragen Sie nach, wenn Sie unsicher sind.

Kompatibilität mit eigenen Dateiformaten

Kopieren, einfügen, übersetzen, kopieren, einfügen, formatieren. So oder so ähnlich läuft es, wenn man einen Onlineübersetzer nutzt. Denn oft genug wird der Ausgangstext aufgeteilt, um später wieder genau dort eingefügt zu werden, wo er in der Zielsprache hingehört. Schließlich lässt sich eine Excel-Datei nicht einfach von Google Translate, DeepL  oder anderen Anbietern übersetzen.

Lassen Sie die NMT von Ihrem Sprachdienstleister anfertigen, können Sie oft zahlreiche weitere Dateiformate übersetzen lassen, ohne sich um die richtige Position der Übersetzungen zu kümmern.

Diese Dateiformate unterstützt Leginda bei der NMT:

  • Word
  • Excel
  • PowerPoint
  • inDesign (idml)
  • und viele weitere …

Das Layout bleibt auch in der Übersetzung erhalten, Sie können das Ergebnis also direkt nutzen.

NMT: So macht es Leginda

Bei Leginda haben wir uns lange mit den Vor- und Nachteilen maschineller Übersetzungen befasst und können Ihnen mit gutem Gewissen Neuronale Maschinelle Übersetzungen (NMT) anbieten.

Ihre Vorteile:

  • Höhere Qualität – Für die NMT wird Ihre Translation Memory genutzt
  • Keine freien Dienste – Ihre Daten sind nur bei uns gespeichert
  • Viele Dateiformate – Lästiges Kopieren & Einfügen entfällt

Diese Vorteile kosten. Allerdings nicht viel.

Unabhängig von der Länge des Dokuments, der Sprachkombination und des Dateiformats zahlen Sie bei Leginda 3,00 € netto pro Übersetzung.

So geht’s: Auftrag erstellen

Einen NMT-Auftrag können Sie ganz einfach im Onlineportal von Leginda aufgeben.

Befolgen Sie dazu diese Schritte:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Leginda-Kundenkonto ein.
  2. Klicken Sie auf „Angebot anfordern“ und legen Sie einen neuen Auftrag „Neuronale Maschinelle Übersetzung“ an.
  3. Laden Sie Ihr Dokument hoch, wählen Sie Ihre Sprachkombination und benennen Sie Ihren Auftrag. Drücken Sie dann „Kalkulieren“.
  4. Überprüfen Sie den Auftrag und klicken Sie dann auf „Preis akzeptieren und zahlungspflichtige Bestellung auslösen“.
  5. Prüfen Sie die Daten erneut, wählen Sie Ihre Zahlungsart aus und bestätigen Sie die Kenntnisnahme der AGB und der Widerrufsbelehrung.
  6. Führen Sie den Zahlungsprozess durch.

Nach wenigen Minuten steht die Datei zum Download in Ihrem Kundenkonto bereit.

Wann ist die Neuronale Maschinelle Übersetzungen (NMT) die richtige Lösung?

NMT ist in vor allem dann geeignet, wenn Sie einen Text intern und für Informationszwecke übersetzen lassen möchten. Trotz der mittlerweile guten Qualität empfehlen wir bei Übersetzungen für Veröffentlichungen oder den externen Gebrauch vollständiges Post-Editing oder eine Humanübersetzung.

Maschinengenerierte Übersetzungen sind auch deswegen interessant, weil sie schnell verfügbar sind, also genau wie die kostenloser Übersetzungstools.

Neuronale Maschinelle Übersetzungen stehen nicht in allen Sprachkombinationen zur Verfügung. Gerade in weniger gefragten Sprachen sind die Programme noch nicht so weit, gute und verwertbare Ergebnisse zu liefern. Ist Ihre gewünschte Sprachkombination als NMT-Auftrag nicht verfügbar, empfehlen wir die Beauftragung einer menschengemachten Übersetzung, auch diese sind oft günstiger als gedacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.