Übersetzen in der Landwirtschaft

Es gibt einige Arbeitsfelder, in denen man keine Fremdsprachen benötigt – vermeintlich jedenfalls. Doch auch – oder gerade – im landwirtschaftlichen Bereich sind Übersetzungen oftmals nötig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es innerhalb Europas, aber auch weltweit, immer mehr Kommunikationsbedarf gibt. Agrarübersetzungen und Übersetzen in der Landwirtschaft sind gefragt wie nie. Dazu gehören beispielsweise auch Übersetzungen für Lebensmittelproduzenten oder Maschinenhersteller.

Auftraggeber dieser Übersetzungen sind oft kleine oder mittelständische Betriebe, die ihre Branche zwar beherrschen, aber keine Experten für andere Sprachen oder Märkte sind.

Übersetzen in der Landwirtschaft: Ackerbau und Viehhaltung sind international

Egal, ob es um Saatgut oder Melkmaschinen geht: Landwirtschaft ist längst nicht mehr regional, sondern eine globale Angelegenheit. Viele Firmen vertreiben ihre Produkte weltweit und müssen nicht nur den Verkauf managen, sondern Anbauberichte anfertigen, die dann entsprechend übersetzt werden müssen oder nachweisen, welche Veränderungen an der Genetik der Pflanzen stattgefunden haben. Diese Laborprotokolle für Saatveredelung bedürfen genauso einer Übersetzung wie Fachliteratur über artgerechte Schweinehaltung.

Besonders bei Projekten, beispielsweise im Rahmen akademischer Forschung oder der Europäischen Union, sollen Zwischenergebnisse zur Verfügung gestellt oder Abschlussberichte präsentiert werden. Geldmittel können oft nur beantragt werden, wenn Dokumente in der geforderten Sprache vorliegen. Auch hier sind also Landwirte oder Gartenbauer auf Übersetzer angewiesen.

Lebensmittelindustrie mit hohen Anforderungen

Lebensmittel, die produziert werden, sollen mit entsprechender Verpackung versehen werden. Übersetzt werden hier dann alle relevanten Angaben, oft gleich in mehrere Sprachen. Außerdem gibt es jeweils lokale oder nationale Siegel, beispielsweise für Bioprodukte. Um diese überhaupt beantragen zu können, müssen oft zahlreiche Dokumente in Übersetzungen vorgelegt werden. Daher übersetzen Agrarübersetzer auch Prüfberichte oder Zertifikate für die Lebensmittelindustrie. Hier sind es nicht nur Erzeuger, sondern auch Händler, die von Übersetzungen profitieren. Gerade Verträge müssen für beide Partner verständlich sein und werden daher häufig beauftragt.

Hier sind professionelle Übersetzungen gefragt, die das richtige Fachvokabular kennen und nutzen. Diese Begriffe sind meist nicht in den regulären Wörterbüchern zu finden, es müssen also Experten mit dem nötigen Wissen beauftragt werden.

Technische Übersetzungen in der Agrarwirtschaft

Technik und Elektronik sind im agrarwirtschaftlichen Sektor schon lange beheimatet. Besonders Bau- und Landmaschinen, aber auch Arbeitsgeräte oder Werkzeuge werden von den Herstellern in alle Welt exportiert. Entscheidend für die sachgemäße Handhabung ist immer auch eine verständliche Gebrauchsanweisung oder die Installationsanleitung.

Hier sind oft Übersetzungen in gleich mehrere Sprachen gefragt. Teils werden auch nur Ausschnitte gedruckt, während das komplette Handbuch online oder auf einem Speichermedium zu finden ist. So gehören auch Softwareübersetzungen im Bereich der Agrartechnik zum Standard.

Internationale Messeauftritte richtig vorbereiten

Natürlich sind auch Marketingübersetzungen für Agrar-, Land- und Forstwirtschaft gefragt, denn auf internationalen Messen muss gut verständliches Werbematerial präsentiert werden, um neue Kunden zu gewinnen oder innovative Produkte vorzustellen. Übersetzungen für Marketing und PR müssen häufig ein bestimmtes Design beibehalten. Auch das können wir bei Leginda tun, ohne dass zusätzlich ein Designer die Übersetzung einpassen muss.

Fachvokabular für Agrarübersetzungen finden

Fachübersetzer können sich oftmals bereits in der Ausbildung oder im Studium spezialisieren, hier wird der Fokus aber oft auf Recht, Wirtschaft oder Medizin gelegt. Übersetzer mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft sind daher auch oft Quereinsteiger mit entsprechendem Hintergrund im Agrarbereich, wie einer Ausbildung als Landwirt oder einem Studium der Agrartechnik.

Wie auch bei anderen Fachübersetzungen sollte beim Übersetzen in der Landwirtschaft ein Agrarübersetzer Texte in seine Muttersprache übertragen (Muttersprachenprinzip)und gleichzeitig in dem Land leben, in dessen Sprache er übersetzt (Ziellandprinzip). So wird sichergestellt, dass er die neusten Entwicklungen der Sprache kennt und akkurat übersetzen kann. Diese Qualität von Übersetzungen bietet nur ein geschulter Übersetzer, darum sollten Sie nicht auf Laien zurückgreifen!

Am einfachsten ist es, eine solche professionelle Übersetzung online zu beauftragen. Die benötigten Dokumente können bei Leginda direkt hochgeladen werden, um die Preiskalkulation zu starten. So sind keine umständlichen Absprachen nötig, um dringende Aufträge sofort zu starten. Lesen Sie mehr über die Funktionsweise unseres Onlineportals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.