Gut schreiben – gut übersetzen

Wer Texte produziert, will verstanden werden. Nur mit dieser Prämisse ist die Arbeit eines Übersetzers möglich. Er soll den Ausgangstext sprachlich und fachlich korrekt in die Zielsprache übertragen, kurz gesagt: Schlichtweg gut übersetzen. Dies kann er jedoch nur tun, wenn er selbst eine gute Ausgangssituation vorfindet.

Wenn „man auf ihn drücken und dann jenen ziehen“ soll, ist die Anweisung ohne Kontext gar nicht verständlich – und selbst mit umgebenden Sätzen wird es schwierig. Für gute Übersetzungen ist es darum wichtig, dass ein klar verständliches Original vorliegt. Betriebsinterne Terminologie kann und sollte genutzt werden, auch wenn der Text übersetzt werden soll. Um die richtige Wiedergabe in der Zielsprache kümmert sich der Übersetzer. Eine Vereinfachung von für die Übersetzung bestimmten Texten erschwert seine Arbeit hingegen.

Gute Übersetzungsqualität durch Klarheit

Ein Übersetzer kann immer nur so gut arbeiten, wie der Ausgangstext es ihm ermöglicht. Gerade im technischen und wirtschaftlichen Bereich müssen Zusammenhänge deutlich dargestellt und beispielsweise Maschinen oder Vorgänge klar benannt werden. Das ist nicht nur aus Sicherheitsgründen erforderlich, sondern auch, um Kundenbeschwerden vorzubeugen. Doch auch bei einer Webseitenübersetzung oder Marketingtexten gilt: Je klarer die Grundlage, desto besser die Übersetzung.

„Drücken Sie den Startknopf und bringen Sie den Wählhebel in Position D“ ist eine akkuratere Anweisung als der obige Text. Wer ihn liest weiß, was er tun muss. Er weiß auch, was er übersetzen muss und welche Zusammenhänge existieren.

Ausnahme: Literarische Übersetzungen

Klarheit ist allerdings nicht immer erforderlich. Schließlich entscheidet jeder selbst, ob er verstanden werden will. Bei literarischen Texten ist ein gewisses Maß an Ungenauigkeiten oft gewollt  – hier schwingt dann ein großer Interpretationsspielraum mit, den der Übersetzer bestmöglich einfangen und eindämmen muss.

Qualität beim Dolmetschen

Auch ein Dolmetscher kann nur so gut arbeiten, wie er versteht, was gesagt wird. Eine gute Tonqualität ist daher von besonderer Bedeutung, wenn ein Dolmetscher, etwa bei einer Konferenz oder Tagung, zum Einsatz kommt. Neben- und Störgeräusche sollten vermieden werden, nur dann hat ein Dolmetscher eine optimale Ausgangslage, um die gesprochene Sprache akkurat zu übertragen.

Ein guter Text ist die Grundlage für eine gute Übersetzung. Doch es gibt noch andere Faktoren, die dabei helfen, gute fremdsprachige Inhalte zu erhalten. Auf welche weiteren Punkte Sie achten können, um die hohe Qualität Ihrer Übersetzung schon im Voraus zu sichern, haben wir bereits für Sie zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.