Überschriften übersetzen: Diese Schwierigkeiten ergeben sich dabei

Übersetzungen sind Arbeit für Profis – Texte und ihre Strukturierung auch. Denn: Warum haben Sie sich dafür entschieden, diesen Text zu lesen? Vermutlich sprang Ihnen die Überschrift ins Auge. Sie ist größer als der restliche Text, steht prominent darüber und verspricht Ihnen etwas, Informationen oder Unterhaltung – hoffentlich können wir beide Versprechen halten.

Welche Funktion hat eine Überschrift?

Überschriften stehen über einem Text – so weit, so gut. Sie sollen über dessen Inhalt informieren und dazu anregen, den Text zu lesen. Sie sind quasi Werbung für das, was folgt. Manche Titel sind kurz, andere lang, mal haben sie noch einen Untertitel, mal stehen sie für sich. Wie genau eine Überschrift sinnvollerweise aufgebaut ist, hängt vor allem von der Textgattung ab, der sie übersteht.

Und natürlich gibt es hier Unterschiede: In einigen Dokumenten dienen die Überschriften und Zwischenüberschriften schlicht der Strukturierung. In einer Bedienungsanleitung ist Kreativität nicht gefragt – das schnelle und sichere Auffinden von Informationen ist das Ziel. Doch bei Werbematerial wie Flyern oder Broschüren, E-Mails an Kunden (oder an solche, die es mal werden sollen), bei Literatur oder Onlinekursen soll die Überschrift locken. Der Titel soll dazu verleiten zu klicken, zu lesen und möglicherweise zu kaufen.

Übersetzung von Überschriften als Herausforderung

Vermutlich haben Sie sich bereits bei Ihrem Dokument in der Ausgangssprache Mühe gegeben. Vielleicht haben Sie selbst länger über eine gute Überschrift nachgedacht oder im Kollegium nach Ideen gefragt? Haben Sie einen Texter mit der Abfassung beauftragt? Auch bei einer Übersetzung fällt nun die gleiche Arbeit an: Einige Überschriften lassen sich einfach, ohne viel Aufwand oder allzu anstrengendes Nachdenken gleichwertig übersetzen. Bei anderen funktioniert aber vielleicht das Wortspiel nicht mehr oder dem Übersetzer ist nur allzu bewusst, dass in der Zielsprache andere Regeln gelten, wodurch ein wörtlich übersetzter Titel nicht den gewünschten Effekt bringt.

Einige Überschriften enthalten Verben und sind eher aktiv („Kreativer Übersetzer formuliert Überschrift“) oder eher passiv formuliert („Überschriften bei Übersetzung übergangen“). Andere sind im Nominalstil geschrieben und benötigen durch die Substantivierung vielleicht nicht einmal Verben oder Artikel („Überschriftenübersetzung großer Erfolg“). Auch hier kann es sein, dass in der Zielsprache eine andere Struktur besser geeignet wäre, um Ihr Anliegen vorzubringen.

Überschriften sollten kurz sein, alle wichtigen Informationen enthalten, müssen aber aber auch halten, was sie versprechen – irreführende Überschriften führen vor allem zu Unzufriedenheit und Ablehnung. Das kann nicht das Ziel sein, also müssen auch Überschriften gut gewählt sein.

Wie entsteht ein guter Titel?

Einige Werbetexter geben an, regelmäßig mehr als 30 Versuche für eine gelungene Überschrift auszuprobieren oder investieren schlicht mehrere Stunden oder Tage in einen Titel oder Slogan, der viel verspricht und auch viel halten kann. Die Zeit haben Sie nicht immer, wenn Sie eine Übersetzung beauftragen – und dieses Vorgehen muss auch nicht immer sein. Aber eine gute Überschrift möchten Sie trotzdem.

Ein aussagekräftiges Briefing kann bei der Übersetzung weiterhelfen: Welche Zielgruppe sprechen Sie an? Was möchten Sie mit dem Dokument und infolgedessen auch mit seiner Überschrift erreichen? Je nach Zielsprache und -kultur sind dann eventuell weitreichendere Anpassungen erforderlich. Auch dann, wenn es sich um einen Text handelt, der online erscheinen und dort Besucher anlocken soll, können zusätzliche Aufgaben wie eine Keywordrecherche anfallen. Das alles müssen Sie im Hinterkopf behalten.

Wie viel kosten eine gute Überschrift und ihre Übersetzung?

Pauschale Preisaussagen sind bei Überschriften fehl am Platz.  Bei Werbeübersetzungen und Slogans bezahlen Sie die Werbeagentur für die Kampagne nicht pro Wort. Stattdessen wird das Projekt nach Stunden abgerechnet. Bei LEGINDA müssen Sie gute Übersetzungen von Überschriften übrigens auch nicht extra bezahlen: Der Preis, dem Sie zustimmen, ist der Preis Ihrer Übersetzung, inklusive Titel. Das gilt auch dann, wenn Sie eine Transkreation statt einer Translation benötigen.

Es gilt also: Für eine tolle Überschrift bezahlen Sie bei einem guten Übersetzer nicht zusätzlich – sie ist inklusive. Darum kostet eine Humanübersetzung durch einen menschlichen Profi auch mehr als eine maschinelle Übersetzung. Diese Investition lohnt sich aber, denn Sie erhalten einen durchdachten Titel, der zu Ihrem Text und seinem Ziel passt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.